Das letzte Netz

Seit sechs Jahren gibt es in Innsbruck mit Medcare eine Anlaufstelle für niederschwellige medizinische Basisversorgung. Das Gemeinschaftsprojekt der Caritas und des Roten Kreuzes bietet seit Herbst 2013 Menschen ohne Versicherungsschutz eine Möglichkeit, sich ärztlich behandeln zu lassen. Dieses Angebot haben seither 1324 Menschen aus 59 Nationen angenommen und wurden insgesamt 5972 Mal medizinisch betreut. Das Read more about Das letzte Netz[…]

„Nach Vfgh-Urteil ist klar: Es braucht Alternativen zur Verbotspolitik“ – Alternative Liste Innsbruck Innsbruck fordert erneut ganzjährige Notschlafstelle und Housing-First-Angebote

Die Alternative Liste Innsbruck nimmt das Verfassungsgerichtshofsurteil zum 2017 beschlossenen Schlafverbot in der Innsbrucker Innenstadt zur Kenntnis. Gemeinderat Mesut Onay betont aber: „Nur weil etwas gesetzeskonform ist, ist es noch lange nicht politisch richtig.“ Daher setze sich ALI weiter für eine ganzjährige Notschlafstelle und Housing-First-Initiativen ein. Onay warnt auch eindringlich, dass die Lebenserhaltungskostenentwicklung die Situation Read more about „Nach Vfgh-Urteil ist klar: Es braucht Alternativen zur Verbotspolitik“ – Alternative Liste Innsbruck Innsbruck fordert erneut ganzjährige Notschlafstelle und Housing-First-Angebote[…]

Weiterhin kein Land in Sicht für Wohnungslose – grüne Sozialpolitik verschollen im Bermudadreieck der Interessenskonflikte

„Wir setzen uns weiter mit allen Mitteln für Housing First und bezahlbares Wohnen ein“, erklärt Gemeinderat Mesut Onay. Der grüne Bürgermeister Georg Willi sicherte noch im vergangenen Frühling zu, sich mit allen Mitteln für eine ganzjährige Notschlafstelle einzusetzen. Mittlerweile hat sich sein Aufmerksamkeitsfokus darauf gerichtet, Investoren für ein 5-Sterne-Hotel in Innsbruck zu finden. Unterdessen verbringt Read more about Weiterhin kein Land in Sicht für Wohnungslose – grüne Sozialpolitik verschollen im Bermudadreieck der Interessenskonflikte[…]

Stadt mauert bei Housing-first

Das Angebot an Schlafplätzen in Tirols Winternotschlafstellen konnte in den letzten Jahren deutlich gesteigert werden. Nach deren Schließung im April sind allerdings zahlreiche Menschen ohne Unterkunft und müssen die Kältewellen rund um die Eisheiligen und danach oftmals im Freien verbringen. Einige wenige haben dankenswerterweise das Glück, vorübergehend noch im Gebäude im Schusterbergweg untergebracht zu sein. Read more about Stadt mauert bei Housing-first[…]

Mesut Onay fordert endlich Maßnahmenpaket für bald schließende Notschlafstellen: ALI-Gemeinderat kritisiert Déjà-Vu

Vor einem Jahr im Wahlkampf hatte die Alternative Liste Innsbruck noch eine rasche Verbesserung bei Notschlafstellen gefordert. Land und Stadt haben dabei versagt Am 15.04. schließen die Winternotschlafstellen in Innsbruck und passiert ist, was jedes Jahr um diese Zeit rituell wiederholt wird: Die etablierte Politik ist davon überrascht, dass ihr Wunsch nach ganzjährigen Notschlafstellen nicht Read more about Mesut Onay fordert endlich Maßnahmenpaket für bald schließende Notschlafstellen: ALI-Gemeinderat kritisiert Déjà-Vu[…]

Onay: „Die Forderung nach der ganzjährigen Notschlafstelle ist ein alter Hut“

Koalition soll sich besser daran machen, auch Housing First aus dem Koalitionsvertrag umzusetzen! Die gerade neu ausgelöste Debatte zur ganzjährigen Notschlafstelle ruft bei Gemeinderat Mesut Onay Verwunderung hervor. „Es ist seit langem bekannt, dass es eine ganzjährige Notschlafstelle braucht. Die etablierten Parteien fordern das jedes Jahr im Frühling und sind dann überrascht, wenn im November Read more about Onay: „Die Forderung nach der ganzjährigen Notschlafstelle ist ein alter Hut“[…]