Bericht aus dem Juni-Gemeinderat

AKTUELLE STUNDE –   “INNSBRUCK ALS SOZIALE STADT – DEM NEOLIBERALEN BUNDESTREND GEMEINSAM DIE STIRN BIETEN” Im Junigemeinderat haben wir  das Themenvorschlagsrecht in der “Aktuellen Stunde”. Wir haben das mit unserem dringlichen Sozialantrag in Verbindung gebracht. Diese Thema hat Mesut Onay gewählt, weil die ALI zunächst wissen will, wie sich die anderen Gemeinderatsfraktionen zu den Read more about Bericht aus dem Juni-Gemeinderat[…]

ali im neuen Innsbrucker Gemeinderat

Heute fand die Angelobung des neuen Innsbrucker Gemeinderates statt. Natürlich haben wir unseren Mandatar Mesut Onay begleitet. In den kommenden Wochen wird noch konkret zur Partizipation in den Gemeinderatsausschüssen nachverhandelt, aber wir sind zuversichtlich, dass wir in mehreren Ausschüssen teilnehmen können. Doch dazu in Kürze dann weitere Informationen.

Mesut Onay – im Gemeinderat für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Am Donnerstag, den 26.04.2018, fand die letzte Sitzung der alten Gemeinderatsperiode statt. Der Radiosender Freirad richtete dazu eine Liveschaltung zur „aktuellen Stunde“ ein. Gemeinderat Mesut Onay vertrat bereits heute erstmals ganz offen die Interessen der Alternative Liste Innsbrucks, und er hielt ein flammendes Plädoyer für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zur Nachlese die gesamte Rede –> Rede Quo Vadis Read more about Mesut Onay – im Gemeinderat für gesellschaftlichen Zusammenhalt[…]

Mesut Onay im Portrait

Mesut Onay (40) ist Mitbegründer und Spitzenkandidat der Alternativen Liste Innsbrucks: „Ich bin der Ansicht, dass es eine neue Haltung der Politik benötigt. Wir wollen uns konstruktiv, zum Wohle aller Innsbrucker in der Stadtpolitik einbringen. Moderne Politik geht auf Augenhöhe unter Einbindung der Bevölkerung.“ Der Gemeinderat, langjährige Vorsitzender des Bürgerbeteiligungsausschusses und Akademische Versicherungskaufmann setzt dabei Read more about Mesut Onay im Portrait[…]

Wie die Patscherkofelbahn zur Gretchenfrage für die Stadtregierung wurde

  Mesut Onay, Gemeinderat der Alternativen Liste  Innsbruck, stellte Februar die Frage nach den Kosten der Patscherkofelbahn. Dabei geht es mehr als nur ums Geld. 38,6 Millionen €. So hoch sind der momentane Kostenstand für die umstrittene neue Seilbahn auf Innsbrucks Hausberg. Darin sind alle zusätzlichen Kosten mit eingerechnet, sowohl für Bahn, Gebäude, Parkplätze und Read more about Wie die Patscherkofelbahn zur Gretchenfrage für die Stadtregierung wurde[…]