Vorbehaltsflächen für sozialen Wohnbau

An der Alternativen Liste Innsbruck wird das Vorhaben, Vorbehaltsflächen für den sozialen Wohnbau auszuweisen, keineswegs scheitern. Auf Seite 14 ihres Wahlprogramms spricht sie sich für eine mutige Widmungspolitik aus, die über das aktuell diskutierte Instrumentarium hinausreicht: „Gewidmetes Bauland freisetzen: Gewidmetes Bauland darf nicht gehortet werden. Die Stadt Innsbruck hat Anstrengungen zu unternehmen, die bisherige Bebauungsfrist Read more about Vorbehaltsflächen für sozialen Wohnbau[…]

Wikipedia/ R. Zumbühl

Stellungnahme zur Beschneiung mit Snomax

Panikreaktion der Bahnbetreiber hält Klimawandel nicht auf Warme Winter haben die Seilbahnbetreiber in den vergangenen Jahren aufgeschreckt, der heurige Dürresommer offenkundig erst recht in Panik versetzt. Denn um die Pisten im Frühwinter zu beschneien, benötigen herkömmliche Schneekanonen Minustemperaturen. Und hat früher „nur“ der Schnee gefehlt, sind inzwischen selbst winterliche Temperaturen im November und Dezember Mangelware Read more about Stellungnahme zur Beschneiung mit Snomax[…]

Solidarisch gegen den neoliberalen Sparkurs der Bundesregierung

Der Gemeinderat hat unserem Sozialantrag am 14.06.2018 Dringlichkeit zugemessen, und nun liegt es am Stadtsenat mit der Landesregierung Kontakt aufzunehmen, und einen Maßnahmenplan bzw. ein Sozialimpulspaket auszuarbeiten um die Kürzungen, die der türkisblaue Bund bei den Sozialvereinen durchgeführt hat, auszugleichen.  

Die Regenbogenflagge weht jetzt auch am Innsbrucker Rathaus.

ALI wirkt! Die Stadt Innsbruck hisst solidarisch die Regenbogenflagge. Vor dem Junigemeinderat am CSD hat unser Gemeinderat Mesut Onay dazu aufgerufen, dass Innsbruck ein Zeichen der Sichtbarkeit für LGBTIQ*-Community setzt. Damit solidarisiert sich Innsbruck mit den Protesten in der Christopher Street am 28.6.1969. Mit dem Aufstand im Stonewall Inn stellten sich nämlich die Akteur*innen, schwule Read more about Die Regenbogenflagge weht jetzt auch am Innsbrucker Rathaus.[…]

Eine alternative Patscherkofelbahn-Kostenberechnung

Ein Arbeiter verdiente im Jahr 1926 einen Wochenlohn von 58,80 Schilling, also etwa 235,20 Schilling pro Monat. Die erste Patscherkofelbahn, die 1927 mit geplanten 1,7 Millionen Schilling in Bau ging, wurde 1928 zu einem Endpreis von 3,6 Millionen Schilling der Öffentlichkeit übergeben. Sie entsprach damals dem aktuellen Stand der Technik. Die Gesamtkosten beliefen sich also Read more about Eine alternative Patscherkofelbahn-Kostenberechnung[…]

Die Rückeroberung der Gärten im urbanen Raum

Ich schleiche durch den Garten und versuche die Gießkanne ungesehen an den Adleraugen meiner Nachbarin vorbei zu schwindeln. Ich habe nämlich einen Quadratmeter des Gartens für mich erobert. Gäbe es im Real Life auch „Like“- und „Dislike“-Buttons, so würde die Frau Nachbarin jetzt mit einem großen, nach unten weisenden Pappdaumen am Balkon stehen. Ich wohne Read more about Die Rückeroberung der Gärten im urbanen Raum[…]

Mesut Onay – im Gemeinderat für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Am Donnerstag, den 26.04.2018, fand die letzte Sitzung der alten Gemeinderatsperiode statt. Der Radiosender Freirad richtete dazu eine Liveschaltung zur „aktuellen Stunde“ ein. Gemeinderat Mesut Onay vertrat bereits heute erstmals ganz offen die Interessen der Alternative Liste Innsbrucks, und er hielt ein flammendes Plädoyer für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zur Nachlese die gesamte Rede –> Rede Quo Vadis Read more about Mesut Onay – im Gemeinderat für gesellschaftlichen Zusammenhalt[…]

Ein Mandat – ein Fundament für gute Politik

Bei der Gemeineratswahl am 22.April 2018 hat die Alternative Liste Innsbrucks insgesamt 1220 Stimmen erhalten. Mit 2,38% wurde knapp, aber doch, ein Mandat erzielt. Wir betrachten dieses Mandat als Auftrag, um unsere Politik, die wir in unserem Plenum abstimmen, mit Vehemenz und Geradlinigkeit zu vertreten. Es ist ein Fundament, auf dem wir Großartiges aufbauen wollen. Read more about Ein Mandat – ein Fundament für gute Politik[…]

Innsbruck ist bunt, Innsbruck ist vielfältig!

Auf Einladung des ALI-Kandidaten Kyeremeh Danso besuchte unser Listenerster Mesut Onay heute eine Sonntagsmesse der Ghana Community. Mesut meinte daraufhin beeindruckt: “ Ich bin so überwältigt über die Gastfreundschaft, die ich hier erleben durfte. Es war eine wunderschöne Erfahrung für mich, und ich komme gerne wieder.“ Kyeremeh Danso hält fest, dass es ihm persönlich wichtig Read more about Innsbruck ist bunt, Innsbruck ist vielfältig![…]

Mesut Onay im Portrait

Mesut Onay (40) ist Mitbegründer und Spitzenkandidat der Alternativen Liste Innsbrucks: „Ich bin der Ansicht, dass es eine neue Haltung der Politik benötigt. Wir wollen uns konstruktiv, zum Wohle aller Innsbrucker in der Stadtpolitik einbringen. Moderne Politik geht auf Augenhöhe unter Einbindung der Bevölkerung.“ Der Gemeinderat, langjährige Vorsitzender des Bürgerbeteiligungsausschusses und Akademische Versicherungskaufmann setzt dabei Read more about Mesut Onay im Portrait[…]