Wohnkosten in den Stadtwohnungen können gesenkt werden! Finanzierung und Vorteile eines Mietendeckels

Die Wohnungsfrage ist ein zentrales Thema in der Stadt Innsbruck. Die Mieten auf dem privaten Wohnungsmarkt steigen ohne Ende. Umso wichtiger ist des daher, dass die Stadt dort, wo sie einen Gestaltungsrahmen hat, die Wohnkosten so niedrig hält wie nur möglich. Die Alternative Liste Innsbruck hat in der vergangenen Gemeinderatssitzung aufgezeigt, dass für Förderansuchen gemäß Read more about Wohnkosten in den Stadtwohnungen können gesenkt werden! Finanzierung und Vorteile eines Mietendeckels[…]

Großevents sind teuer – Intransparenz bei der Subventionierung ist nicht hinnehmbar

In der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2019 wurden noch Subventionen für die innsbruck-tirol sports Gmbh (ITS) zur Ausrichtung der Winter World Master Games (WWMG) in der Höhe von insgesamt 800 000 Euro beschlossen. Das ist insofern bemerkenswert, als die Entscheidungsfinden zu diesem Punkt alles andere als transparent war. Es war vielmehr alles bereits auf Schiene Read more about Großevents sind teuer – Intransparenz bei der Subventionierung ist nicht hinnehmbar[…]

Faircard – Eine Karte, die Möglichkeiten möglich macht

Die Faircard ist eine Maßnahme der sozialen Gerechtigkeit in Innsbruck. Sie soll jenen Menschen etwas zurückgeben, die über wenig Einkommen verfügen. Sie ist eine Maßnahme zur Bekämpfung der Erwerbsarmut und anderen Formen der Armut. Armut – ein Tiroler Problem 151.938. So viele Personen in Tirol – also ein knappes Fünftel – sind gemäß den Zahlen Read more about Faircard – Eine Karte, die Möglichkeiten möglich macht[…]

Innsbrucks Ortsbildschutzförderungen unter der Lupe

Die Sanierung eines alten Hauses ist oft aufwendig und kostspielig, sie dient jedoch ganz klar auch der Denkmalpflege und dem Ortsbildschutz. Tiroler Gemeinden können daher für konservierende Maßnahmen und Fassadenrenovierungen Förderungen nach dem „Stadt- und Ortsbildschutzgesetz 2003“ (SOG 2003) vergeben. Diese Förderungen sollen Mehrkosten abfedern, welche durch Renovierungen an denkmalgeschützten Gebäuden, welche die Bausubstanz erhalten Read more about Innsbrucks Ortsbildschutzförderungen unter der Lupe[…]

Das letzte Netz

Seit sechs Jahren gibt es in Innsbruck mit Medcare eine Anlaufstelle für niederschwellige medizinische Basisversorgung. Das Gemeinschaftsprojekt der Caritas und des Roten Kreuzes bietet seit Herbst 2013 Menschen ohne Versicherungsschutz eine Möglichkeit, sich ärztlich behandeln zu lassen. Dieses Angebot haben seither 1324 Menschen aus 59 Nationen angenommen und wurden insgesamt 5972 Mal medizinisch betreut. Das Read more about Das letzte Netz[…]

Öffentliche Verkehrsmittel können kostenlos sein

Tallinn macht’s seit Jahren vor: Die Stadt finanziert den öffentlichen Verkehr vollständig aus. Seit 2013 sind dort Tickets für die Tallinner Geschichte. Die 420.000 Stadtbewohner*innen können seither den öffentlichen Verkehr unbegrenzt und kostenlos nutzen. Mit der Maßnahme sollte damals die Luftverschmutzung durch die vielen Staus bekämpft werden. Und sie zeigte Wirkung. Der Individualverkehr mit dem Read more about Öffentliche Verkehrsmittel können kostenlos sein[…]

Keine Geschenke für ZIMA und Co!

Die ZIMA hat die ehemaligen ÖBB-Dienstwohnungen gegenüber vom Westbahnhof nun abgerissen. Die Fassade, die eigentlich unter Denkmalschutz gestellt werden hätte müssen, ist nun Geschichte. Kommen soll nun das Q2 oder „Stadt-Carré-Wilten“ und die Internet-Gemeinde konnte Abriss und aller Wahrscheinlichkeit nach die Entstehung der geplanten Gebäude live mitverfolgen. Der Spekulationstraum von ZIMA geht aber nur deshalb Read more about Keine Geschenke für ZIMA und Co![…]

Airbnb im Pema 2 – Desaster für die Wohnungspolitik der Stadt

Wenn Investoren bauen, dann kommt am Ende selten bezahlbarer Wohnraum heraus. Dies bestätigt sich – wenig überraschend – auch beim Pema 2, das die damalige Stadtregierung, die auch die jetzige ist, nicht nur durchgewinkt, sondern mit dem Kauf der Räumlichkeiten für die Stadtbibliothek zum Preis von rund 4000 Euro pro Quadratmeter um insgesamt rund 20 Read more about Airbnb im Pema 2 – Desaster für die Wohnungspolitik der Stadt[…]

Innsbrucker Altstadt – Transparente Regeln für alle statt Widmungswirrwarr!

Das Hotel Weißes Kreuz in der Innsbrucker Altstadt soll saniert und ausgebaut werden. Daran gibt es auf den ersten Blick wenig auszusetzen. Um das zu ermöglichen, hat der Gemeinderat bei der vergangenen Sitzung vom 10. Oktober eine Umwidmung und Bebauungsplanänderung beschlossen. Interessant an diesem Beschluss ist jedoch ein kleines Detail: Der Sachverständigenbeirat hat im Zusammenhang Read more about Innsbrucker Altstadt – Transparente Regeln für alle statt Widmungswirrwarr![…]

Finanzloch und „Kulturplateau“ – das nachhaltige Vermächtnis von Oppitz und Fritz

Christine Oppitz Plörer ist als Vizebürgermeisterin abgewählt worden. Völlig zu Recht. Sie war in der Stadtpolitik spätestens seit dem Bekanntwerden der Kostenexplosion bei der Patscherkofelbahn politisch nicht mehr tragbar. Dass die Innsbrucker Grünen ihrer Abwahl zugestimmt haben, liegt aber weniger an der politischen Lernfähigkeit als vielmehr am wachsenden Druck aus der Basis und dem politischen Read more about Finanzloch und „Kulturplateau“ – das nachhaltige Vermächtnis von Oppitz und Fritz[…]