News

Neuigkeiten von ali

Innsbruck braucht einen Masterplan für bezahlbares Wohnen

Städtische Wohnungspolitik braucht ein klares Konzept und die umfassende Beteiligung der Bevölkerung! Die Alternative Liste Innsbruck hat bei der letzten Gemeinderatssitzung einen Antrag eingebracht, der eine Wohnungspolitik mit umfassenderer Berücksichtigung der sozialen Gesichtspunkte einfordert als bisher. Diese muss den Erhalt von bezahlbaren Wohnraum mit allen zu Gebote stehenden Mitteln verteidigen, neuen bezahlbaren Wohnraum schaffen und Read more about Innsbruck braucht einen Masterplan für bezahlbares Wohnen[…]

Das Tierleid am Christkindlmarkt geht weiter.

Es ist ja nicht so, als wären vorweihnachtliche Ponykarusselle ein Wirtschaftszweig, von dem ganze Tiroler Bevölkerungsgruppen ihr Überleben bestreiten müssen. Dennoch hat sich der Innsbrucker Stadtsenat dazu entschlossen, unseren Antrag auf Abschaffung des Ponykarussells am Christkindlmarkt abzulehnen, obwohl das für die Ponys weiterhin schwere Mühsal in stressverursachender Umgebung bedeutet. Eine Begründung hat der Senat leider Read more about Das Tierleid am Christkindlmarkt geht weiter.[…]

Hotelbetten statt Wohnraum – Ärger um ein Bauprojekt in der Blasius-Hueber-Straße

Mehr als 700 Wohnungen in der Stadt werden über Aibnb und andere Buchungsplattformen der Wohnnutzung entzogen. Mehr als 2000 Wohnungen in der Stadt stehen leer. Wohnen ist teuer in der Stadt. Die Stadtregierung müsste also dringend handeln und alles dazu beitragen, dass bezahlbarer Wohnraum nicht verloren geht. Vor wenigen Wochen, d.h. am 22. Oktober, fand Read more about Hotelbetten statt Wohnraum – Ärger um ein Bauprojekt in der Blasius-Hueber-Straße[…]

Fortschrittliche Drogenpolitik statt Problemverlagerung!

In den vergangenen Tagen führten Vertreter der Alternativen Liste Innsbrucks (ALI) mehrere Gespräche mit AnwohnerInnen, mit den BetreiberInnen, als auch mit den KlientInnen der „Mentlvilla“ in Innsbruck. GR Mesut Onay hielt nach dem Gespräch mit den AnwohnerInnen fest: „Diese Menschen sind besorgt darüber, dass sich im Umfeld der Mentvilla besonders an Schönwettertagen vermehrt suchtkranke Menschen Read more about Fortschrittliche Drogenpolitik statt Problemverlagerung![…]

Housing-First muss auch in Innsbruck machbar sein!

Die USA sind eigentlich nicht für eine ausufernde Sozialpolitik bekannt. Und doch ist dort ein sozialpolitisches Konzept entstanden, das international Beachtung findet. In zahlreichen Städten Europas, wie Amsterdam, Lissabon, Glasgow und Kopenhagen das Konzept getestet und die Resultate sind überzeugend. Auch in Düsseldorf, Köln und Berlin gibt es Modellprojekte. In Österreich wird gibt es Projekte Read more about Housing-First muss auch in Innsbruck machbar sein![…]

Gentrifizierung an der Egger-Lienz-Straße – oder: „Das ZIMA-Kotelett“

Wer bei Wikipedia das Wort „Karree“ nachschlägt, erfährt, dass das Wort aus dem Französischen kommt und ursprünglich die Bedeutung „Quadrat“ hat. Außerdem erfährt mensch, dass das Wort polysem ist, d.h. gleich mehrere Bedeutungen hat. Karree wird nicht nur als als Bezeichnung für ein Geviert, sondern auch für das Rippenstück eines Schlachtviehs, aus dem Steaks und Read more about Gentrifizierung an der Egger-Lienz-Straße – oder: „Das ZIMA-Kotelett“[…]

Aktiv im Oktobergemeinderat – die Alternative Liste hakt nach!

Die Alternative Liste (ALI) hat für die Oktober-Gemeinderatssitzung eine große Anzahl an Anträgen und Anfragen eingereicht. Hier eine Übersicht mit beigepackten Antragstexten zur Nachlese: Es gingen in der Vergangenheit bereits mehrere Protestschreiben und Petitionen gegen das Ponykarussell am Christkindlmarkt bei der Stadt Innsbruck ein, daher beantragen wir im Sinne vieler Bürger*innen und im Sinne des Read more about Aktiv im Oktobergemeinderat – die Alternative Liste hakt nach![…]

Der Sparstift trifft immer die Schwächsten – ein Plädoyer gegen das Kaputtsparen des Gesundheitssystems

Auch in Österreich gibt es Menschen, die keinen Versicherungsschutz haben. Wenn sie krank sind, so werden sie vom regulären Gesundheitssystem nicht aufgefangen. Die Zahl der Menschen ohne Sozialversicherung ist zwar seit der Einführung der Mindestsicherung gesunken, aber dennoch sind tausende Menschen hierzulande nicht krankenversichert. Oft handelt es sich dabei um obdachlose und prekär beschäftigte Menschen, Read more about Der Sparstift trifft immer die Schwächsten – ein Plädoyer gegen das Kaputtsparen des Gesundheitssystems[…]

Rede an den Gemeinderat, Sondersitzung Vorbehaltsflächen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Heute ist ein trauriger Tag! Ein trauriger Tag für alle Innsbruckerinnen und Innsbrucker, die seit Wochen, Monaten, vielleicht sogar Jahren eine leistbare Wohnung suchen. Denn spätestens heute müssen sie realisieren: Die diesbezüglichen Wahlversprechen von ÖVP, FI oder FPÖ sind nicht das Papier wert, auf das sie seinerzeit gedruckt worden sind. Read more about Rede an den Gemeinderat, Sondersitzung Vorbehaltsflächen[…]

Die Krankenkassenreform – Umverteilung zugunsten des Kapitals macht krank

Die schwarzblaue Bundesregierung verspricht sich von der Zusammenlegung der Krankenkassen mehr Effizienz in der Verwaltung. Ob dieses Versprechen eingelöst wird, steht auf einem anderem Blatt Papier. Die Behauptung, dass Ärzt*innen so mehr Zeit für ihre Patient*innen hätte, erweist sich schon mal als Luftnummer, da die Abrechnung mit den Kassen ohnehin EDV-unterstützt via E-Card stattfindet. Christoph Read more about Die Krankenkassenreform – Umverteilung zugunsten des Kapitals macht krank[…]