„Solidarität mit den Gemeinschaftsgärten“ – ALI-Gemeinderat Onay plädiert für Tiefgaragenlösung

Die Alternative Liste Innsbruck solidarisiert sich mit den Anrainerinnen des Hofgartens und den Betreiberinnen der Gemeinschaftsgärten und wendet sich strikt gegen den geplanten überirdischen Busparkplatz auf dem Areal der Bundesgärten. Eine Tiefgaragenlösung für die Reisebusse sei ein wichtiger Beitrag zur Vermeidung von Emissionen. Außerdem habe Bürgermeister Willi vor seiner Wahl einen anderen Politikstil mit mehr Bürgerinnenbeteiligung versprochen, hält Onay fest. „Davon haben die Betreiberinnen der Gemeinschaftsgärten aber bislang nichts mitbekommen!“ ärgert sich der ALI-Gemeinderat und legt den Fokus auf demokratiepolitische Mängel.

„Und wieder wurde ein Vertrag unterschrieben. Und wieder soll der Gemeinderat mit vollendeten Tatsachen konfrontiert werden und so zur Zustimmung gedrängt werden.“ so Onay weiter. Das sei nicht nur ein Drüberfahren über engagierte Bürgerinnen, sondern auch demokratiepolitisch schwer bedenklich. Denn es sei nicht ausgemacht, dass das von Willi geplante Vorhaben eine Mehrheit findet. „Letztlich ist es der Gemeinderat, der über die Zukunft des Areals abstimmt. Ich ersuche die Gemeinderätinnen im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung dringend dazu auf, dieses Vorhaben im Gemeinderat abzulehnen!“ so der ALI-Gemeinderat abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.