Mesut Onay – im Gemeinderat für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Mesut Onay 

Am Donnerstag, den 26.04.2018, fand die letzte Sitzung der alten Gemeinderatsperiode statt. Der Radiosender Freirad richtete dazu eine Liveschaltung zur „aktuellen Stunde“ ein. Gemeinderat Mesut Onay vertrat bereits heute erstmals ganz offen die Interessen der Alternative Liste Innsbrucks, und er hielt ein flammendes Plädoyer für gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Zur Nachlese die gesamte Rede –> Rede Quo Vadis

Mesut Onay sprach über die niedrige Wahlbeteiligung, und er wehrte sich ganz klar gegen das Bashing der Blauen gegenüber den Zugezogenen und Studierenden. Anschließend referierte er über die Gefahr von Verbotspolitik und Spaltungen, die Innsbruck im Falle einer rechtskonservativen Regierung erwarten würden.

Er mahnte darüber hinaus die Dringlichkeit bezahlbaren Wohnens ein. Die ALI wird daher gleich am Anfang der neuen Legislaturperiode einen Antrag auf Sofortmaßnahmen (z.B. Leerstandserhebung und -management) im Gemeinderat einbringen. Besonders Ruth Blaser-Hajnal (ehemalige SPÖ-Gemeinderätin, jetzige ALI-Programmleitung), sowie Roland Steixner, haben viele wirkungsvolle und innovative Ideen zum Thema Wohnen im ALI-Zukunftsplan verankert.

–> zum ALI-Wohnungsprogramm

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .